SCHAUMA OMNI-S – für die leistungsstarke Fütterung von Sauen, Ferkeln und Ebern


Lachsöl und Lignocellulose als wertbestimmende Bestandteile, aufgeschlossener Weizen als Träger, organische Säuren und Antioxidantien als Stabilisatoren - die Ausstattung in diesem Produkt sichert Gesundheit, Fruchtbarkeit und VItalität für hohe Leistungen und Rentabilität.

 

SCHAUMA OMNI-S wurde speziell für die leistungsstarke Sauen- und Ferkelfütterung konzipiert. Seine hohen Gehalte an qualitativ hochwertigem Lachsöl beeinflussen verschiedene physiologische Parameter deutlich positiv. Das Immunsystem wird unterstützt und die Fruchtbarkeit von Sauen und Ebern verbessert. Zusätzlich werden die Vitalität und die Widerstandskraft der neugeborenen Ferkel gefordert.

 

Wertvolles Lachsöl

 

Das verwendete Lachsöl hat einen hohen, stabilen Gehalt an Omega-3-Fettsäuren (EPA, DHA, DPA) und besitzt einen hohen Frischegrad und guten Oxidationsstatus, da die gekühlten Rohstoffe stets frisch verarbeitet werden.

 

Funktionelle Lignocellulose

 

Funktionelle Lignocellulose mit definierten Anteilen an fermentierbarer Faser wirkt gezielt auf die Darmgesundheit. Die standardisierte Kombination von löslichen und unlöslichen Nahrungsfasern bietet zahlreiche Vorteile: Eine beschleunigte Dickdarmpassage vermindert das Aufsteigen pathogener Keime. Fermentationsprozesse verlagern sich in die hintere Darmregion und verbessern die Kotkonsistenz. Die präbiotische Wirkung, die Bindung und Inaktivierung pathogener Keime sowie stressmindernde Effekte sind weitere Eigenschaften der spezifischen Lignocellulose. 

 

Hydrothermische behandelter Weizen

 

Der hydrothermisch behandelte Weizen erweist sich physikalisch und ernährungsphysiologisch als hervorragender Trägerstoff für die gewünschten Ölmengen, die mittels eines speziellen Vakuumverfahrens aufgezogen werden. Dieses Verfahren ist ein wichtiger Bestandteil des Entwicklungskonzepts von SCHAUMA OMNI-S, denn nur durch die Realisierung hoher Ölgehalte können moderate Einmischraten empfohlen werden.    

Ihr Ansprechpartner

Dr. Martin Rimbach

 

Forschung & Entwicklung
Bereich Schweine
Tel. + 49 (0) 4101 218-3000
Fax + 49 (0) 4101 218-3199

 

Zum Produktbereich

Produktbereich Sauen

Zum Produktbereich

Schweine
Seite drucken Top