Kälber GVO-frei aufziehen


Viele Milcherzeuger haben ihre Produktion auf die Erzeugung von „Milch ohne Gentechnik“ umgestellt. Um die Einordnung bei Audits zu vereinfachen, ist es sinnvoll, schon die Kälber GVO-frei aufzuziehen. Mit SCHAUMANN können Sie problemlos umstellen.

 

Bei der Produktion von gentechnikfreier Milch müssen alle verwendeten Futtermittel frei von gentechnisch veränderten Bestandteilen sein. Dies betrifft vorrangig die Fütterung der Milchkühe. Allerdings ist dadurch auch die Kälber- und Jungviehfütterung betroffen. Wenn GVO-haltige Futtermittel auf dem Betrieb vorhanden sind, besteht die Gefahr von Verschleppung und die Einordnung des Betriebs verschlechtert sich. SCHAUMANN bietet ein Kälberaufzuchtkonzept mit GVO-freien Produkten (s. Darst. 1).

 

Milchaustauscher

  • Alle KALBI MILCH-Produkte sind nach VLOG zertifiziert
  • Für Betriebe, die eigene Vollmilch tränken: Vollmilch-Aufwerter mit VLOG-Siegel
  • Für den Verschnitt von Vollmilch mit Wasser: KALBI VOLLMILCH

 

Aufzuchtfutter

  • Komplettlösungen KALBI FLOCS PLUS NG und KALBI TMR ALFA PLUS versorgen Kälber bedarfsgerecht mit allen Nährstoffen
  • Für Eigenmischungen bietet KALVICIN PRO CV ATG die optimale Lösung

 

Hofeigene Mischungen

 

Rapsextraktionsschrot hat für Kälber keine optimale Eiweißqualität und schmeckt ihnen schlechter als Sojaextraktionsschrot. Der KALVICIN ERGÄNZER 35 NG mit GVO-freiem Sojaschrot bietet die perfekte Ergänzung zum hofeigenen Getreide (s. Darst.2). Mit dem Ergänzer können Sie eigenes Kälberfutter oder Trocken-TMR herstellen (s. Darst. 3).

Tränke- und Aufzuchtplan für weibliche Aufzuchtkälber



KALVICIN ERGÄNZER 35 NG - besondere Inhaltsstoffe



Mischungsbeispiele mit KALVICIN ERGÄNZER 35 NG



Autor

Dr. Martina Gorniak

Dr. Martina Gorniak

Produktmanagement Rind - SCHAUMANN Deutschland

Kontakt

Produktmanagement

Bereich Rind

Tel. + 49 4101 218-2000
Fax + 49 4101 218-2282

 

Download

Erfolg im Stall News 28/2017

 

Zum Produktbereich

Zu den Kälberprodukten