Neues Biogas-BHKW auf Gut Hülsenberg

14.06.2012 - Ein weiterer Schritt zur klimafreundlichen Futtermittelproduktion


Durch die Inbetriebnahme eines Satelliten-BHKW an der Biogasanlage auf Gut Hülsenberg gelingt ein weiterer Schritt zur umweltschonenden Futtermittelproduktion. Mit einer elektrischen Leistung von 250 kW erweitert das neue Blockheizkraftwerk die bisherige Kapazität der Forschungsbiogasanlage auf insgesamt 750 kWel.

 

Satelliten-BHKW werden von der Biogasproduktion entkoppelt, um eine hohe Nutzung der Abwärme am Ort des Wärmeverbrauchs zu ermöglichen. Das SCHAUMANN-BHKW befindet sich ca. 800 m von der eigentlichen Forschungsbiogasanlage. Dort wird die zusätzlich produzierte Wärme zur Beheizung einer Wohnsiedlung verwendetet. Zudem erhöht sich durch die fast vollständige Nutzung der Wärme und durch den Einsatz der auf dem Gut produzierten Gülle die ökologische Bilanz der Gesamtanlage.

 

In der Forschungsanlage testet die Schaumann BioEnergy GmbH ihre Produkte zur Optimierung von Biogasanlagen. Dadurch kann jedes Produkt, bevor es zur Marktreife gelangt, ausgiebig in der Praxis getestet werden. Ein weiteres Ziel der Anlage ist die Stromproduktion. Mit der jetzigen Erweiterung wird auf Gut Hülsenberg so viel klimaneutraler Strom produziert, dass nahezu der gesamte Strombedarf der SCHAUMANN-Werke gedeckt wird.

 

Im Vergleich zur Verwendung von Marginalstrom (Steinkohle/Erdgas) können in Zukunft jährlich 4,5 Mio. kg Kohlendioxid eingespart werden. In Deutschland werden jährlich rund 800 Mio. Tonnen CO2 ausgestoßen.

 

Weitere Informationen erhalten Sie bei

 

Schaumann Biotic Systems GmbH & Co. KG

Peter-Schmidts-Weg 50

25899 Niebüll

Tel.: +49 4661 60 70 9-0

Fax: +49 4661 60 70 9-29

info@biotic-systems.de

Kontakt

SCHAUMANN Pressedienst

Tel: +49 (0) 4101 218-5600
Fax: +49 (0) 4101 218-5699