Ferkelaufzucht – Fütterungskonzepte mit hofeigenem Futter


© dusanpetkovic1 / Fotolia

Um den Start in eine reibungslose Ferkelaufzucht zu meistern, ist häufig der Einsatz zusätzlicher Komponenten neben dem betriebseigenen Getreide erforderlich. Damit geht ein höherer Aufwand hinsichtlich Beschaffung, Lagerung, Neuberechnung und Anwendung der Rationen einher. SCHAUMANN bietet je nach betrieblichen Voraussetzungen, Komplettergänzer und -minerale zur Erstellung leistungsstarker Aufzuchtmischungen an.

 

Mit dem Absetzen der Ferkel müssen hochwertige und hochverdauliche Futterkomponenten den Verlust der Sauenmilch ausgleichen. Der Einsatz von aufgeschlossenen leichtverdaulichen Futtermitteln, Getreide und speziell aufbereiteten pflanzlichen Proteinträger in dem Komplettergänzer SCHAUMALAC 50 PLASMA verhindert, dass große Mengen unverdauter Nährstoffe krankmachenden Keimen als Nährmedium dienen.

 

Die Ergänzung mit Milchkomponenten liefert wichtige Nährstoffe für die Ferkel. Die zusätzliche Ausstattung mit hochverdaulichen tierischen Eiweißquellen, wie Fischmehl und Plasmaprotein, verbessert die Proteinqualität und stellt eine schmackhafte und schonende Proteinversorgung sicher (Darst. 1).

 

Komplettergänzer SCHAUMALAC 50 PLASMA

 

Ausgestattet mit aufgeschlossenem Getreide, pflanzlichen und tierischen Eiweißkomponenten sowie den Bausteinen BONVITAL, CERAVITAL, Futtersäuren und Phytase ergänzt SCHAUMALAC 50 PLASMA das hofeigene Getreide ideal und sorgt für einen sicheren Übergang und Start in die Aufzucht. Plasmaprotein sorgt für die hervorragende Schmackhaftigkeit. Die Einmischrate beträgt 50 %.

 

Komplettmineral SCHAUMALAC F75-6 MONO ACID

 

Das Komplettmineral für den erfolgreichen Start in die Ferkelaufzucht ist mit einem leistungsstarken Säurepaket ausgestattet und macht die Übergangsphase nach dem Absetzen sicher, einfach und erfolgreich. Nach der kritischen Absetzphase bietet das Komplettmineral SCHAUMALAC F75-6 MONO ACID alle Bausteine für einen reibungslosen Start in die Ferkelaufzucht (Darst. 2).

 

Der Einsatz SCHAUMALAC F75-6 MONO ACID erfolgt im Bereich von 10 bis 30 kg Lebendgewicht bzw. ab einer Woche nach dem Absetzen bis zum Ende der Aufzucht. Die Basis-Ration aus Getreide (Körnermais) und Sojaschrot wird mit 6 % Komplettmineralfutter ergänzt. Die Ferkel können ohne Leistungseinbruch kontinuierlich und störungsfrei wachsen.

 

Management-Vorteile durch Komplettminerale/-ergänzer

 

Der Schaumann-Komplettergänzer SCHAUMALAC 50 PLASMA sowie das Komplettmineral SCHAUMALAC F75-6 MONO ACID vereinen alle Wirkstoffe in einem Produkt. Der Einsatz von vielen Einzelkomponenten mit niedrigen Einsatzraten entfällt. Dadurch ergeben sich Erleichterungen in der Anwendung, die den Arbeitsaufwand sinken lassen:

  • gesteigerte Dosiergenauigkeit
  • reduzierter Arbeitsaufwand
  • weniger Einzelkomponenten
  • verringerter Lageraufwand
  • erhöhte Mischungshomogenität
  • vereinfachte Rationsanpassung
  • gesicherte Fließfähigkeit für Dosiertechnik, z. B. Spotmix

Darst. 1: Wirkung einzelner Inhaltsstoffe in SCHAUMALAC 50 PLASMA



Darst. 2: Bausteine in SCHAUMALAC F75-6 MONO ACID



Autor

Dr. Hans-Peter Pecher

Key-Account Manager

Schwein

Kontakt

Produktmanagement

Bereich Schwein

Tel. +49 4101 218-2000
Fax +49 4101 218-2282

 

Zum Produktbereich

Schweine