Anrufen Nachricht Beratung/Vertrieb SmartNews abonnieren
Erfolg im Stall
Produkte im Praxistest Rinder

Betrieb Hosp: Optimale Fütterung ist auch in kleinen Herden möglich

Betrieb Hosp
Andreas Hosp (li.) und SCHAUMANN-Gebietsleiter Kilian Linsenmeier

Der Fleckvieh-Betrieb von Andreas Hosp liegt in Bodenkirchen im Landkreis Landshut. Seit 2017 betreut SCHAUMANN-Gebietsleiter Kilian Linsenmeier die Fütterung der 60-köpfigen Fleckviehherde, die mit einem automatischen Melksystem (AMS) gemolken wird. Zu Beginn der gemeinsamen Arbeit stand eine komplette Änderung des Fütterungskonzeptes, insbesondere für die Trockensteher. Damals lag die Milchleistung lediglich bei 23 kg und besonders die Einstiegsleistung bot noch viel Potential.

Einphasig mit Laktations-TMR plus Stroh

„Mir war wichtig, dass die Fütterung meiner Kühe einfach ist und ich jederzeit einen zuverlässigen Ansprechpartner habe“, erklärt Andreas Hosp. Damit eine einfache und konsequente Umsetzung möglich ist, wurden die Trockensteher auf eine einphasige Fütterung eingestellt (s. Darst.). Diese besteht aus der Laktations-TMR, die mit Stroh verdünnt wird. „Das ist besonders für kleine und mittlere Betriebe eine optimale Lösung, da sie keine zusätzliche TMR für die Trockensteher mischen müssen“, erläutert Kilian Linsenmeier.

Zur Versorgung mit Mineralstoffen und Vitaminen und als effektive Milchfieberprophylaxe setzt Andreas Hosp RINDAVITAL VK C PLUS ATG ein. Wichtig ist, dass die Relation zwischen der DCAB in der Ration und der Zulage von Calcium immer aneinander angepasst wird. Die Zulage von 200 g TIRSANA SPEZIAL in den letzten zwei Wochen vor der Abkalbung unterstützt den Energiestoffwechsel und reduziert das Ketose-Risiko zu Laktationsbeginn.

Das Ergebnis kann sich sehen lassen: Die 305-Tage-Leistung liegt aktuell bei 12.400 kg bei 3,2 Melkungen pro Tag. „Trotz des hohen Leistungsniveaus haben wir eine Remontierungsrate von unter 20 %, eine Zwischenkalbezeit von 380 Tagen und keine Probleme mit Milchfieber oder Ketose. Ich vertraue voll und ganz dem Know-how von Kilian Linsenmeier in Sachen Herdenmanagement, Rationsgestaltung und Robotereinstellungen. So stelle ich mir gute Beratung vor!“, resümiert Andreas Hosp. Wir wünschen Andreas Hosp weiterhin viel Erfolg mit seiner Fleckvieh-Herde.
 

Trockensteher-Ration auf dem Betrieb Hosp

Trockensteher-Ration auf dem Betrieb Hosp