Anrufen Nachricht Beratung/Vertrieb SmartNews abonnieren
Innovative Produkte und Wirkstoffe von SCHAUMANN
Innovative Produkte Rinder

RINDAVITAL VK-Produktlinie - Das Trockensteher-Konzept von SCHAUMANN für jeden Betrieb

Kuh mit Kalb

Für die betriebsindividuelle Fütterung von Trockenstehern steht seit mehreren Jahrzehnten die RINDAVITAL VK-Produktlinie, die ständig von der ISF Schaumann Forschung auf der Basis neuester wissenschaftlicher Erkenntnisse weiterentwickelt wird, zur Verfügung. Beim Einsatz dieser Mineralfutter für Trockensteher stehen sowohl die Möglichkeiten der sicheren Milchfieberprophylaxe als auch der gezielte Einsatz von Wirkstoffen zur Unterstützung des Stoffwechsels rund um die Abkalbung im Fokus.

Neben den Konzepten zur Vorbeugung von Milchfieber bei Kühen wurden in den neuen RINDAVITAL VK-Produkten auch die Zulagen an Vitaminen und Spurenelementen an die aktuellen Versorgungsempfehlungen für Trockensteher angepasst.

Betriebsindividuelle Konzepte für Trockensteher

Das wichtigste an einem Fütterungskonzept für Trockensteher ist, dass es funktioniert und zu den individuellen betrieblichen Strukturen passt! Die Antwort auf die Frage, ob die Trockensteher ein- oder zweiphasig gefüttert werden sollen, wird nicht zuletzt dadurch beeinflusst, wie groß die Herde ist und welche Möglichkeiten der Stall bietet.

Generell gilt, dass es bei kleinen Herden eher schwierig ist, die Trockensteher auf zwei Gruppen aufzuteilen, denn für eine sehr kleine Gruppe ist es schwer, eine gleichmäßige TMR herzustellen. Bei Beständen ab etwa 150 Kühen ist dies jedoch gut möglich, wenn für zwei Tage angemischt und die Ration z. B. mit Säure aus dem SCHAUMASIL-Programm stabilisiert wird. Bei der Fütterung von Trockenstehern spielt auch die Frage nach den vorhandenen Futterkomponenten eine wichtige Rolle.

Im Hinblick auf die Milchfieberprophylaxe und die Vorbereitung auf die Laktation bieten sowohl einphasige als auch zweiphasige Fütterung der Trockensteher hervorragende Möglichkeiten. Grundlage für den Erfolg aller Konzepte ist die Beachtung der entsprechenden Rationskennzahlen (s. Darst. 2) und die Dokumentation und Kontrolle der Futteraufnahme insbesondere in den Wochen direkt vor der Abkalbung.

Einphasig nach DCAB-Konzept mit RINDAVITAL VK ONE

Bei der einphasigen Trockensteherfütterung erhalten die Kühe über die gesamte Trockenstehzeit die gleiche Ration. Mit den RINDAVITAL VK ONE-Produkten wird der DCAB-Wert der Ration gesenkt. Dadurch wird der Stoffwechsel leicht angesäuert. Das führt zu einer stärkeren Calcium-Mobilisation und einer verstärkten Aufnahme von Calcium aus dem Futter. Damit kann sich der Calcium-Stoffwechsel auf die Laktation vorbereiten. Die Calcium-Zulage erfolgt rationsindividuell nach DCAB der eingesetzten Futtermittel. Je geringer die DCAB, desto mehr Calcium muss der Ration zugelegt werden.

RINDAVITAL VK ONE ist in drei Varianten verfügbar

RINDAVITAL VK ONE PLUS enthält neben einer optimierten Mineral- und Vitaminergänzung auch Biotin zur Unterstützung des Energiestoffwechsels. RINDAVITAL VK ONE C PLUS setzt neben Biotin auf L-Carnitin zur Verbesserung der Energieverwertung. RINDAVITAL VK ONE CC bietet mit der neuen Kombination aus L-Carnitin und Cholinchlorid einen optimalen Leberschutz für Hochleistungskühe.

Zweiphasig und calciumarm mit RINDAVITAL VK CLASSIC

In der klassischen zweiphasigen Trockensteherfütterung erhalten die Kühe in den ersten drei Wochen der Trockenstehzeit eine Ration, die mit einem Mineralfutter für Rinder wie beispielsweise RINDAMIN oder RINDASPEZIAL ergänzt wird. In den 3 Wochen vor der Abkalbung wird dann auf eine calciumarme Ration mit der Mineral- und Wirkstoffkombination RINDAVITAL VK CLASSIC umgestellt. Der Calcium-Gehalt der Ration sollte dabei so gering wie möglich sein. Durch das knappe Calcium-Angebot trainiert die Kuh intensiv, das Calcium der Ration effizient zu verwerten und auch Calcium aus den Knochen auszulagern, damit es später nicht zu Milchfieber kommt. Diese Konzeption eignet sich besonders für Betriebe, deren Grundfutter nur geringe Kalium-Gehalte aufweisen.

Zweiphasig mit starker Absenkung der DCAB mit RINDAVITAL VK S

Mit RINDAVITAL VK S ist es möglich, die Ration in den letzten drei Wochen vor der Abkalbung stark anzusäuern und somit eine noch sicherere Milchfieberprophylaxe zu erreichen. Calcium wird in entsprechend hohen Mengen mit bis zu 15 g pro kg Trockenmasse der Ration beigefügt.

Das Konzept einer starken Ansäuerung mit DCAB-Werten in der Ration von unter 0 ist nicht neu. Schon vor vielen Jahren sind stark ansäuernde Chloride für diesen Zweck eingesetzt worden. Jedoch hatten sie immer den Nachteil eines sehr bitteren Geschmacks, was dazu führte, dass die Futteraufnahme der Kühe teilweise reduziert wurde. Neueste Rohstoffe aus dem Bereich der geschützten Calcium-Chloride haben diesen Nachteil nicht mehr. Sie sind geschmacksneutral und beeinflussen die Futteraufnahme nicht. Die ISF Schaumann Forschung hat diese neuen Rohstoffe mit den bewährten Trockensteherkonzepten zum neuen RINDAVITAL VK S kombiniert. So besteht auch für Betriebe mit hohen Kalium-Mengen in der Ration die Möglichkeit einer sicheren Milchfiebervorbeugung.

SCHAUMANN-Wirkstoffe in den RINDAVITAL VK-Produkten
Darst. 1: SCHAUMANN-Wirkstoffe in den RINDAVITAL VK-Produkten
Wichtige Rationskennzahlen für ein- und zweiphasige Trockensteher-Rationen
Darst 2: Wichtige Rationskennzahlen für ein- und zweiphasige Trockensteher-Rationen
Rindavital VK-Produktlinie
Darst. 3: RINDAVITAL VK-Produktlinie