Anrufen Nachricht Beratung/Vertrieb SmartNews abonnieren
Innovative Produkte und Wirkstoffe von SCHAUMANN
Innovative Produkte Rinder

SCHAUMANN ENERGY PRO - das Futterfett für mehr Leistung und Fruchtbarkeit

Kuh beim Fressen

SCHAUMANN ENERGY wird als Energieergänzer seit Jahren erfolgreich zur Verbesserung der Energieversorgung von Milchkühen und zur Entlastung des Pansens eingesetzt. Die Effekte beruhen auf der Wirkung einzelner Fettsäuren im Stoffwechsel der Kuh. Fettsäuren sind die Bausteine, aus denen Fette bestehen.

Zwei Fettsäuren für mehr Erfolg

Im Wesentlichen sind zwei Fettsäuren entscheidend für die Wirkungen eines pansengeschützten Fettes (s. Darst. 1). Die Fettsäure C16:0 kann direkt ins Milchfett eingebaut werden und fördert damit die Milchmenge und den Milchfettgehalt. Die Fettsäure C18:1 wird für den Aufbau von Körpermasse genutzt. Sie schützt die Kuh vor Ketose und schlechter Fruchtbarkeit auf Grund von Energiemangel. Die ISF SCHAUMANN Forschung nutzte diese neuen Erkenntnisse und entwickelte ein Produkt mit dem optimalen Verhältnis der beiden Fettsäuren: SCHAUMANN ENERGY PRO.

Unterstützung der Milchfettbildung

Die Milchfettmenge wird auf zwei Wegen durch die Milchviehfütterung beeinflusst (s. Darst. 2). Ein Großteil der Fettsäuren im Milchfett wird aus Essigsäure gebildet, die bei der Rohfaserverdauung im Pansen entsteht. Daher ist eine ausreichende Rohfaserversorgung extrem wichtig, um die Milchinhaltsstoffe zu optimieren. Die zweite Quelle für Milchfett-Bausteine ist der Abbau von Körperfett und das Fett aus dem Futter. Dies gilt insbesondere für die Fettsäure C16:0, die direkt aus dem Futter ins Milchfett eingebaut werden kann. Bei Kühen die durch SCHAUMANN ENERGY PRO mit einem optimalen Anteil C16:0 gefüttert wurden, stieg die Menge C16:0-Fettsäuren in der Milch signifikant an (s. Darst. 3). Dadurch erhöhte sich auch der Milchfettgehalt.

Einsatz in der Praxis

Umfangreiche Praxistests auf Gut Hülsenberg zeigen eindrucksvoll die Wirkung des Energieaufwerters SCHAUMANN ENERGY PRO im Hinblick auf Milchmenge und Milchfettgehalt. Dazu wurden die Kühe in zwei Fütterungsgruppen unterteilt. Die Rationsgestaltung unterschied sich nur in der Art des zugesetzten Fettes: Die Testgruppe erhielt SCHAUMANN ENERGY PRO, die Kontrollgruppe das klassische SCHAUMANN ENERGY. Zeitgleich war SCHAUMANN ENERGY PRO in zahlreichen Referenzbetrieben mit insgesamt knapp 2000 Kühen über Monate im Praxistest im Einsatz.

Mehr Milch und mehr Fett

In den Praxistests führte das optimale Verhältnis von C16:0 zu C18:1 in SCHAUMANN ENERGY PRO zu einer Steigerung der Milchmenge um bis zu 1,6 l/Tier/Tag. Die Fettgehalte stiegen gleichzeitig um 0,1 %, so dass die Steigerung der energiekorrigierten Milchmenge bei 1,8 kg lag (s. Darst. 4). Auch die Fruchtbarkeitsleistung, die Körpermasse der Tiere sowie die Tiergesundheit wurden stabilisiert.

Sie möchten Futtermittel für Kühe kaufen? Kontaktieren Sie uns oder Ihren SCHAUMANN-Fachberater gerne.

Die zwei wichtigsten Fettsäuren im pansengeschützten Fettsäuren
Darst. 1: Die zwei wichtigsten Fettsäuren im pansengeschützten Fettsäuren
Einfluss der Fütterung auf den Milchfettgehalt
Darst. 2: Einfluss der Fütterung auf den Milchfettgehalt
SCHAUMANN ENERGY PRO verändert die Zusammensetzung des Milchfettes
Darst. 3: SCHAUMANN ENERGY PRO verändert die Zusammensetzung des Milchfettes
SCHAUMANN ENREGY PRO überzeugt im Praxistest
Darst. 4: SCHAUMANN ENERGY PRO überzeugt im Praxistest auf Gut Hülsenberg (Angaben je Tier und Tag)