Anrufen Nachricht Beratung/Vertrieb SmartNews abonnieren
Innovative Wirkstoffe von SCHAUMANN

SGW – Sicherheit, Gesundheit, Wachstum in der Kälberaufzucht

LOGO SGW-Faktor

Der SGW-Faktor ist ein innovativer Wirkstoffkomplex, der sich positiv auf das Darmgeschehen auswirkt und dadurch für mehr Sicherheit, Gesundheit und Wachstum in der Kälberaufzucht sorgt.

SGW-Faktor – Die Zusammensetzung

Der SGW-Faktor verfügt über eine einzigartige Wirkstoffkombination:

  • Probiotikum PROVITA LE
  • Hochwirksame Faserkomponenten (Lignocellulose)
  • Monoglyceride (MCM) von mittelkettigen Fettsäuren

Das Probiotikum stabilisiert die Darmflora und wird dabei durch die präbiotisch wirkende Faserkomponente unterstützt. Gleichzeitig hat die Linocellulose eine anregende Wirkung auf die Darmtätigkeit. Die mittelkettigen Fettsäuren unterdrücken eine schädliche Darmbegleitflora.

SGW-Faktor – die Wirkung

Der SGW-Faktor stabilisiert die Verdauung und unterdrückt schädliche Keime im Darm. Auf diese Weise werden die Trockenfutteraufnahme und damit die Tageszunahme der Tiere signifikant verbessert. Kälberdurchfälle treten weniger häufig auf. Vitale, frohwüchsige Tiere und ein deutlich reduziertes Krankheitsgeschehen sind die Folge.

SGW-Faktor – messbare Ergebnisse

Die Meldungen aus der Praxis und die Ergebnisse verschiedener Untersuchungen belegen den positiven Einfluss des SGW-Faktors auf Gesundheit und Wachstum. Bei Einsatz einer gleichen Menge an Milchaustauscher mit SGW-Faktor fressen die Tiere mehr Kälberaufzuchtfutter und mehr von der TM-Ration (s. Darst. 1). Bedingt durch die höhere Aufnahme an Nährstoffen zeigen die Kälber eine verbesserte Gewichtszunahme (s. Darst. 2). Die Verbesserung der Darmgesundheit wurde in 2 mal 2 identisch versorgten Kälbergruppen getestet. Im ersten Test sind die Durchfalltage von 7 auf 2 zurückgegangen, in der zweiten Untersuchung hatte kein Kalb Durchfall (Darst. 3).

Der SGW-Faktor kommt in ausgesuchten Milchaustauschern und Spezialprodukten für Kälber in der Tränkephase zum Einsatz.

SGW-Faktor
Darst. 1: Höherer TM-Verzehr durch Einsatz von SGW-Faktor (Kälberversuch, n = 60)
SGW-Faktor
Darst. 2: Höhere Tageszunahmen durch SGW-Faktor (Kälberversuch, n = 60)
SGW-Faktor
Darst. 3: Weniger Durchfalltage mit SGW (n = 60)