Schafe
Produkte für Schafe & Ziegen

Produkte für Schafe & Ziegen

In den unterschiedlichen Produktionsphasen bestehen verschiedene Ansprüche an die Versorgung. Mutterschafe benötigen während der Deckperiode energiereiche Futtermittel. Während der niedertragenden Zeit sollte die Ernährung auf Niveau des Erhaltungsbedarfs liegen. Erhöhen Sie in dieser Zeit die Proteinversorgung. In der hochtragenden Zeit steigt der Nährstoffbedarf durch die Fötenentwicklung und die Milchdrüsenentwicklung. Eine höhere Verdaulichkeit ist notwendig. Ergänzen Sie die Grundration mit Kraftfutter, da das Futteraufnahmevermögen wegen der Fötenentwicklung geringer ist. In der Säugephase wird der Nährstoffbedarf durch die Milchleistung bestimmt. Bei Zuchtböcken sollten Sie die Ration außerhalb der Decksaison dem Erhaltungsbedarf anpassen. Während der Decksaison ist dann auch eine zusätzliche Energie- und Proteinversorgung zu achten.

Ziegen haben lange bzw. ganztägige Fresszeiten. Daher sollten Heu und Stroh immer zur freien Aufnahme verfügbar sein.  Zur Milchfettbildung wird Rohfaser benötigt. Der Rohfaser-Gehalt in der Gesamtration sollte daher bei 18 % liegen. In der frühen Trächtigkeit erfolgt die Fütterung auf Erhaltungsbedarf, in der späten Trächtigkeit (ca. 3-4 Wochen vor Geburtstermin) muss der Energiebedarf angepasst werden. In den ersten zwei Lakationsmonaten sollten Sie ca. 1,5 kg Kraftfutter zur Grundration füttern.