Anrufen Nachricht
Innovative Produkte und Wirkstoffe von SCHAUMANN
Innovative Produkte Rinder

KALBI MILCH TOP S – Mehr Sicherheit ohne Mehrarbeit in der kühlen Jahreszeit

Kalb an der Tränke

Der Energiebedarf der Kälber steigt bei sinkenden Temperaturen (bereits ab unter 20 °C). Dieser Mehrbedarf ist durch eine gesteigerte Tränkemenge auszugleichen. Daher sollte die Tränkemenge unter Beibehaltung der Tränkekonzentration entsprechend erhöht werden (s. Darst. 1).

Ein weiterer Grund für Durchfallerkrankungen in der kalten Jahreszeit ist das schnellere Abkühlen der Milchtränke bei niedrigen Außentemperaturen. Die absinkende Temperatur führt dazu, dass die Milch im Labmagen langsamer gerinnt. So kann unverdaute Milch in den Dünndarm gelangen und dort den pH-Wert anheben. Durchfallerreger können sich unter diesen Bedingungen vermehren und Verdauungsstörungen auslösen. Diese Problematik wird bereits bei nur leicht abweichenden Tränketemperaturen beobachtet (s. Darst. 2).

Ansäuern erleichtert die Labgerinnung 

Das Ansäuern der Milchaustauschertränke senkt den pH-Wert der Milch und unterstützt die Labgerinnung im Magen. So wird Verdauungsstörungen vorgebeugt. Zur Ansäuerung wird der Kälbertränke daher oft eine Säure in pulvriger oder flüssiger Form zugesetzt. Zur Vermeidung des zusätzlichen Arbeitsschrittes der Ansäuerung wurde KALBI MILCH TOP S entwickelt. Dieser Milchaustauscher weist nach dem Anrühren einen pH-Wert von 5,5 auf. Dadurch ist eine zusätzliche Säuregabe nicht mehr notwendig.

KALBI MILCH TOP S – all inclusive

Neben der einfachen Handhabung durch die bereits enthaltene Säure zeichnet sich KALBI MILCH TOP S durch hochwertige Inhaltsstoffe und die bewährten SCHAUMANN-Wirkstoff-Komplexe aus:

  • 50 % Magermilchpulver für hohe tägliche Zunahmen
  • Organisch gebundene AMINOTRACE-Spurenelemente für ein optimale Versorgung mit Zink und Kupfer
  • Hochverfügbares organisch gebundenes Magnesium (AKTIMAG)
  • Probiotikum PROVITA LE zur Unterstützung der Darmgesundheit 
  • MiZi, das mikronisierte Zinkoxid für eine gestärkte Immunabwehr

Einfache Handhabung

KALBI MILCH TOP S wird bei einer Wassertemperatur von 35 °C angerührt. Die empfohlene Konzentration der Tränke liegt bei 135 g je Liter Tränke, was einer Menge von rund 155 g/Liter Wasser entspricht (s. Darst. 3). Anschließend kann die Milch direkt vertränkt werden, aber auch eine längere Standzeit und eine damit einhergehende Abkühlung der Tränke stellen kein Problem dar. KALBI MILCH TOP S eignet sich sowohl für die ad libitum-Tränke als auch für restriktive Tränkesysteme. Aufgrund der guten Löslichkeit kann KALBI MILCH TOP S sowohl in der Eimer- als auch in der Automatentränke eingesetzt werden.

Empfehlung zum Tränke-Einsatz bei fallenden Außentemperaturen
Darst. 1: Empfehlung zum Tränke-Einsatz bei fallenden Außentemperaturen
Zusammenhang zwischen Tränketemperatur und Labgerinnung
Darst. 2: Zusammenhang zwischen Tränketemperatur und Labgerinnung bei nicht angesäuerter Tränke
Anrührempfehlung für KALBI MILCH TOP S
Darst. 3: Anrührempfehlung für KALBI MILCH TOP S
Vorteile durch KALBI MILCH TOP S
Vorteile durch KALBI MILCH TOP S