Erfolg im Stall
Managementtipps Rinder

Auch im Sommer hohe Zunahmen und gesunde Bullen

Mastbullen am Futtertisch

Hohe Umgebungstemperaturen und ansteigende Luftfeuchtigkeit stellen den Stoffwechsel von Mastbullen vor besondere Herausforderungen. Unterstützen Sie Ihre Bullen jetzt gezielt durch die Fütterung. Der Sommer bringt vielfältige Herausforderungen für die erfolgreiche Bullenmast:

  • Die Ration neigt zur Nacherwärmung auf dem Futtertisch (s. Darst. 1). Das und der Hitzestress reduzieren die Futteraufnahme und die täglichen Zunahmen sinken.
  • In Folge von Hecheln und Schwitzen kommt es zum Verlust von Puffersubstanzen. Die Gefahr von Acidosen steigt.
  • Hitzestress belastet den Stoffwechsel und macht die Bullen anfälliger für Toxine.
  • Geringere Stärkeanteile und hohe Rohfasergehalte im Mais verringern die Verdaulichkeit der Ration.

Nacherwärmung vermeiden

Nacherwärmung der Futterration mindert die Schmackhaftigkeit und verschlechtert die Futteraufnahme erheblich. SCHAUMASIL 5.0 und SILOSTAR TMR PROTECT stabilisieren Rationen, die zur Nacherwärmung neigen. 

SCHAUMASIL 5.0 schützt selbst kraftfutterreiche Rationen sicher vor Nacherwärmung (s. Darst. 2). Zudem ist SCHAUMASIL 5.0 mit einem pH-Wert von 5,0 deutlich weniger korrosiv als andere Produkte mit vergleichbarer Wirkung.

SILOSTAR TMR PROTECT senkt den Gehalt schädlicher Hefen in der Ration und erhält somit den Energiegehalt und die Schmackhaftigkeit (s. Darst. 3). SILOSTAR TMR ist ein nicht-korrosives Granulat, das sowohl in der TMR als auch in der Hofmischung leicht einsetzbar ist. 

Blut- und Pansen-pH stabilisieren

Die bei Hitze erhöhte Atmungsfrequenz und der stärkere Speichelfluss verursachen einen erheblichen Carbonat-Verlust, der den Pansen- und Blut-pH-Wert beeinträchtigt. Die Ergänzung von RINDAMIM BP (100-150 g/Tag), mit der speziellen Kombination aus puffernden Substanzen für Blut und Pansen, beugt Acidosen wirksam vor.

Verdaulichkeit verbessern

Die Maissilagen aus der Ernte 2018 zeichnen sich oftmals durch wenig Stärke und einen hohen Rohfasergehalt aus. Die Verdaulichkeit ist vergleichsweise gering. Der Wirkstoff RUMIVITAL®i unterstützt die Pansenmikroben bei der Verdauung. Somit steigt die Futterverwertung und die Nährstoff- und Energieausbeute aus der Maissilage ist um etwa 0,45 MJ ME/kg TM höher (s. Darst. 4).

Stoffwechsel entlasten

Toxine aus der Futterration und oxidativer Stress belasten den Leberstoffwechsel von Mastbullen erheblich und limitieren die täglichen Zunahmen. RINDAVITAL VARIO PROTECT mit einer speziellen Kombination aus Toxinbindern und Antioxidantien schützt den Stoffwechsel und die Leber vor erhöhter Belastung und sichert somit die Leistung auch in Stresssituationen. RINDAVITAL VARIO PROTECT kann als Top-Dressing in allen Rationstypen eingesetzt werden.
 

Gesunkene Futteraufnahme bei Hitzestress
Darst. 1: Der steigende Hefenbesatz einer nacherwärmten Maissilage senkt die Futteraufnahme der Bullen in der Endmast
SCHAUMASIL stabilisiert Rationen
Darst. 2: SCHAUMASIL 5.0 verdoppelt die Zeit, in der die Ration auf dem Futtertisch stabil bleibt
SILOSTAR TMR PROTECT senkt den Hefenbefall
Darst. 3: SILOSTAR TMR PROTECT senkt den Hefenbefall im Futter (Praxisbeispiel)
RUMIVITAL®i erhöht den Energiegehalt
Darst. 4: RUMIVITAL®i erhöht den Energiegehalt der Maissilage
Produktmanagement Rind

Dr. Martina Gorniak

Tel: + 49 4101 218-2000
Fax: + 49 4101 218-2282